Hol- und Bringdienst

Ein Einblick in den Arbeitsalltag

Hol- und Bringdienst im Krankenhaus

Technische Entwicklung fordert Krankenhauspersonal zunehmend; Effizienz, optimierte Arbeitsprozesse und Heilung rücken in den Fokus. Neue Herausforderungen dürfen das Klinikpersonal nicht einschränken oder ablenken. Um Fachärzte und andere Mitarbeiter im Krankenhaus effektiv zu unterstützen, bietet neoserv einen qualifizierten Hol- und Bringdienst, der die Aufgaben zuverlässig erledigt und finanzielle Ressourcen des Krankenhauses schont.

Ein Hol- und Bringdienst – wertvolle Hilfe für ausgelastete Kliniken

Müll entsorgen, Wäsche umstationieren, Medikamente zuteilen: Mitarbeiter des Hol- und Bringdienstes sind auf den Fluren der Klinik stets auf Trab. Unter anderem in den Arbeitsbereichen Raumpflege, Patientenbegleitung und Pflegeunterstützung übernehmen die Dienstleister vielfältige Aufgaben pflichtbewusst und engagiert. Alles besorgen, was das Krankenhauspersonal benötigt und alles Unnötige entsorgen, das ist der Auftrag des Hol- und Bringdienstes. Vielzählige Funktionen gestalten den Alltag der Service-Mitarbeiter abwechslungsreich und machen die Dienstleister unerlässlich für die Routine im Krankenhaus..

Innerbetriebliche Fahrgemeinschaften – Effizienz im Arbeitsalltag

Ein großes Tätigkeitsfeld fordert Flexibilität und Management. Um eine zuverlässige Versorgung des Klinikbetriebes zu sichern, arbeiten pro Schicht mehrere Kollegen im Hol- und Bringdienst. Alleine wäre das Arbeitspensum nicht zu bewältigen, denn Müll würde sich stapeln und Patienten müssten auf ihre wichtige Versorgung mit Medikamenten warten.

Die Aufgabenverteilung ist klar und jeder Angestellte des Hol- und Bringdienstes kennt seine Bestimmung im Team. In Zusammenarbeit gelingen die Aufgaben rasch und unkompliziert, wie zum Beispiel das Beziehen der Patientenbetten. Ein Mitarbeiter bezieht Kissen und Decken und bringt die frische Bettwäsche auf die Station. Wegen der zuverlässigen Vorbereitung gehen die Prozesse in der Abteilung schneller.

Flotter Berufsalltag – als Hol- und Bringdienst immer auf Achse

Während der täglichen Arbeit bewegen sich die Dienstleister mit ihren Rollwagen hauptsächlich auf den Fluren der Klinik. Manchmal führt sie der Weg auch außer Haus, um beispielsweise Post und Unterlagen in andere Einrichtungen zu liefern. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Dienstleister bis zu 20.000 Schritte am Tag durch die Klinik läuft, um alle Einrichtungen ausreichend zu versorgen. Als unverzichtbare Helfer im Hintergrund arbeitet das Personal auch unter schwierigen Bedingungen weiter im Krankenhaus, selbstredend mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen.

Corona – kaum Einfluss auf den Lieferdienst

Unerwartete Situationen, wie die Corona-Pandemie, bremsen den Hol- und Bringdienst nicht aus. Die Klinik benötigt schließlich auch weiterhin die Waren auf allen Stationen. Dennoch gilt: nur mit Maske! Zum Schutz der Gesundheit aller Menschen im Krankenhaus tragen die Dienstleister den Mund- und Nasenschutz während der gesamten Arbeitszeit. Nasse und verschmutzte Masken werden einfach gegen frische Schutzmasken ausgetauscht. Zu Zeiten von Corona verlangt der Arbeitsalltag in der Klinik gegenseitige Rücksichtnahme und Kooperationsbereitschaft. So dürfen beispielsweise nur noch wenige Personen gleichzeitig mit einem Aufzug fahren. In diesem Fall ist der Hol- und Bringdienst auf Verständnis angewiesen, um mit dem Rollwagen im Fahrstuhl dier unterschiedlichen Waren zu transportieren. Gegenseitige Achtung ermöglicht reibungslose Abläufe im beruflichen Alltag.

Eilige Aufträge haben Vorrang

Die meisten Mitarbeiter der Klinik respektieren den Hol- und Bringdienst und gewähren Vorfahrt. Dies ist aber nicht immer möglich, denn im Krankenhaus stehen auch andere Mitarbeiter unter Zeitdruck. In dringenden Fällen muss der Dienstleister seinen schweren Rollwagen rechtzeitig anhalten. Mit Ladung kann der Rollwagen bis zu 100 Kilogramm wiegen; spontan zu stoppen ist dann schwer. Arbeiten im Krankenhaus bestimmen nur einen Teil des Tätigkeitsfeldes eines medizinischen Lieferdienstes. Kliniken arbeiten bundesweit und überregional zusammen, dann erledigt der Hol- und Bringdienst Botengänge.

Als Kurier für die Klinik arbeiten

Die neoserv Klinikservice GmbH verfügt über ein flächendeckendes Netzwerk zertifizierter Kurierdienste, die regional und überregional diagnostische Proben transportieren. Ausgebildetes Personal überbringt die Proben fachkundig und nach Vorschrift. Alternativ versendet ein Krankenhaus die diagnostischen Proben per Post, in robusten Transportgefäßen und sicherer Verpackung. NeoServ stellt Kliniken professionelle Dienstleistungen zur Verfügung, um das Personal finanziell und leistungsmäßig zu entlasten.

Verlässlicher Hol- und Bringdienst von neoserv

Behinderungen des Arbeitsalltags im Krankenhaus wirken sich negativ auf die Versorgungsleistung für Personal und Patienten aus. Zur Verhinderung schwerwiegender Ausfälle sollten Sie Dienstleister einstellen, die den Arbeitsfluss in Ihrer Klinik erhalten und verbessern. Schalten Sie den Hol- und Bringdienst von neoserv ein und entlasten Sie Ihr Kranken- und Pflegepersonal effizient. Qualifizierte Dienstleister des Hol- und Bringdienstes unterstützen die Stationen Ihres Betriebes zuverlässig und engagieren sich selbstständig und im vorgegebenen Rahmen in den unterschiedlichen Abteilungen. Wenn Sie in Ihrer Klinik hochwertige Dienstleistungen schätzen und Krankenstationen jederzeit umfassend versorgen möchten, berät Sie das Team von neoserv individuell.

Persönliche Beratung auf gehobenem Niveau

In Ihrem Krankenhaus sollten Sie geschulte Mitarbeiter einstellen, die ihr Tätigkeitsfeld fachlich und sachgemäß verstehen. Pflegerische Arbeiten, wie die Begleitung eingeschränkter Patienten im Rollstuhl, setzen Einfühlungsvermögen und Expertise voraus. Der Hol- und Bringdienst von neoserv erfüllt hohe Anforderungen und agiert zielorientiert. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit neoserv und informieren Sie sich über den Hol- und Bringdienst.

Fazit – ein Hol- und Bringdienst erleichtert den Klinikalltag

Patienten versorgen und betreuen, Medikamente verordnen und Kranke pflegen: Das Krankenhauspersonal umsorgt Patienten rund um die Uhr und ist damit voll ausgelastet. Zusätzliche Aufgaben können das Personal überfordern und den Betrieb behindern. Ein hochwertiger Hol- und Bringdienst versorgt Stationen mit Utensilien und räumt Waren weg, um das medizinische Personal zu unterstützen. Fähige Dienstleister optimieren die Prozesse in Ihrer Klinik und erleichtern Vorgänge nachhaltig.

INFORMATIONEN FÜR KLINIKEN & KRANKENHÄUSER

Weitere Artikel

  • Nachhaltigkeit im Krankenhaus Der bayerische Umweltpakt Nachhaltigkeit im Krankenhaus ist

    Mehr lesen
  • Logistische Wege im Krankenhaus Was versteht man unter Krankenhauslogistik? Transportwege

    Mehr lesen
  • Outsourcing im Krankenhaus Diese Leistungen können Sie im Krankenhaus ausgliedern

    Mehr lesen